Pfalzkongress 2019 in Birkenfeld

Drei Lauterer beim Schachkongress

Beim diesjährigen Schachkongress in Birkenfeld sind mit Philipp Rölle, Michael Diesenhof und Matthias Huschens auch drei Spieler der 1.Mannschaft der SG Kaiserslautern 1905 mit dabei.

Matthias Huschens darf als Nachrücker dabei im MTA mitspielen und liegt nach dem ersten Wochenende mit 2,5/4 auf dem 3.Platz. Nach einem starken Start mit Siegen gegen Oleg Yakovenko (SC Niederkirchen) und Ahad Huseynov (SK Frankenthal) setzte es in Runde 3 eine verdiente Niederlage gegen Andreas Lambert (SK Ludwigshafen), ehe Matthias in Runde 4 eine bessere Stellung gegen Andre Bold (SC 1975 Bann) nicht gewinnen konnte und remisierte.

Soweit ein ordentlicher Auftritt, das kommende Wochenende wird mit Schwarz-Partien gegen die Setzlistenersten Martin Heider (SV Worms 1878), Arkadi Syrov (SK Frankenthal) und FM Roland Ollenberger (SV Worms 1878) aber ein echter Härtetest.

Philipp Rölle ist bislang unglücklich ins MTB gestartet, nach einem interessanten Remis gegen Bernd Kühn (SK Frankenthal) mit wechselseitigen Gewinnchancen folgten dann zwei Niederlagen sowie ein Remis gegen Johann Brittner (SK Erfenbach), wobei Philipp, der zuvor auf Gewinn stand, leider ein Dauerschach zuließ.

Michael Diesenhof ist DWZ-Favorit im MAT I und spielt bislang sehr ordentlich. Mit 3 Punkten liegt er ungeschlagen einen halben Punkt hinter Marcel Agne (SC Thallichtenberg), wobei Michael in Runde 1 seinen Gegner Lutz Bohne (Post SV Neustadt) ins Dauerschach entkommen ließ.

Die drei Lauterer waren auch beim Einzelblitz am Samstag am Start, dabei lauteten die Platzierungen:

5.Platz Matthias Huschens 11,5/17 (+9 =5 -3)

7.Platz Philipp Rölle 11,5/17 (+11 =1 -5)

14.Platz Michael Diesenhof 10/17 (+9 =2 -6)

Kommentare sind geschlossen.